Bildungsstreik Würzburg / Studiengebühren und G8

Endlich sind die Schüler und Studenten auf die Straße gegangen und haben mal ihre Meinung gesagt…

Dabei ging es nicht nur um Studiengebühren und das verhasste achtstufige Gymnasium, sondern um die allgemeine Situation für Jugendliche und ihre ungewisse Zukunft. Auch die Kurzarbeiter, Arbeitslosen und alle anderen Opfer dieser Krise wurden aufgefordert mitzumachen und ihre Meinung zu sagen – und um für ihre Zukunft einzustehen. Zusehen, jammern und abwarten hat schon lange keinen Sinn mehr…

Bachelor und Master üben einen derartigen Druck aus, dass ein Jugendleben kaum mehr möglich ist. Und dann ist ein deutscher Bachelor im Ausland keinen Penny wert! Studiengebühren werden dafür verwendet, mehr Platz für Studenten zu schaffen, die dann wieder bezahlen und Geld bringen. Mehr Dozenten oder eine vernünftige Organisation ist da aber noch lange nicht inbegriffen.

Man MUSS eine hohe Anzahl an Lehrveranstaltungen besuchen, ist aber gezwungen sich um die Teilnehmerplätze zu prügeln. Man sitzt von morgens um 8 bis abends um 8 in der Uni, isst zwischendrin kurz ein Brötchen, rennt nach Hause und lernt für den nächsten Tag. Und dann hört man „Ach, die Studenten haben doch nix zu tun…“ – und diejenigen, die diesen Terror nicht mitmachen wollen, können oder nicht alles in der vorgeschriebenen Zeit schaffen – die sind ohen Abschluss raus. Ist das fair?

Auch Schüler haben sich gegen die Drohungen ihrer Lehrer und Direktoren durchgesetzt und sind mitgelaufen. Gegen Büchergeld, gegen das G8 und FÜR DIE BILDUNG. Bildung, die umsonst (oder wenigstens billiger) sein sollte. Bildung, die jedem zugänglich sein muss. Bildung, die nicht zwingt, sondern Chancen bietet. Und Bildung, die fair ist.

Hoffentlich hat es etwas gebracht, dass heute mehr als 4000 Menschen durch Würzburg gezogen sind und ihre Meinung gesagt haben. In Berlin sollen es 30 000 gewesen sein und deutschlandweit um die 200 000. Jeder hat für sich und seine Zukunft geschwitzt und dabei die vielen Jugendlichen unterstützt, die keine Chance bekommen. Warten wir ab, ob es eine Veränderung gibt. Wenn nicht, dann gibt es bald den nächsten Bildungsstreik und natürlich noch mehr Bilder und Text von mir…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: